Edelstahl Trinkflasche und Brotbox auf Holz
04
Jun

Plastikflaschen adé – Die Lösung nennt sich Mehrweg

Mehrweg Trinkflaschen aus Edelstahl vs. Einweg Plastikflaschen – nachhaltig im Alltag

Ein klassischer Samstagmorgen in Deutschland mit dem Gedanken: Ja, es liegt an uns!

Vorweg muss ich erstmal für alle Mehrweg Trinkflaschen und Mehrweg Dosen eine Lanze brechen. Eigentlich ist es doch so einfach: Mehrweg ist immer besser als Einweg Plastikflaschen, dabei ist es erstmal sogar unerheblich, ob die Trinkflasche aus

– bpa-freiem Plastik

– Glas

oder

– Edelstahl

besteht.

Worauf es ankommt: Hauptsache Mehrweg. Warum? Weil die Flasche dann nur ein Mal hergestellt werden muss und das bedeutet: nur einmalig Rohstoff, einmal Wasser, einmal Energie und ein einziges Mal größerer CO2-Ausstoß. Außerdem sind diese ökologischen Alternativen umso nachhaltiger, je länger sie genutzt werden.

Wenn du jetzt denkst, dass jedes Material Vor- und Nachteile hat, liegst du natürlich vollkommen richtig. Plastik zum Beispiel gibt Mikroplastik ab und verkeimt mit der Zeit, Glas ist nun mal nicht bruchsicher und damit nicht für jede Gelegenheit geeignet.

Edelstahlflaschen – die Spitzenreiter unter den nachhaltigen Trinkflaschen

Langfristig betrachtet sind Trinkflaschen aus Edelstahl also eindeutig die Gewinner.

Sie sind zwar in der Produktion sehr aufwendig, aber durch die lange Nutzungsdauer einfach insgesamt viel nachhaltiger und umweltfreundlicher. Immerhin hat Edelstahl eine Haltbarkeit von rund 110 Jahren!

Und ganz nebenbei gefallenen unsere Edelstahlflaschen wie die trekkaTANKA auch noch unseren tierischen Freunden:

ECOtanka trekkaTANKA Edelstahlflasche

Wir von ECOtanka gehen sogar noch einen Schritt weiter. Wir bieten dir unseren kostenfreien Ersatzteilservice an. Falls du ein Käppchen oder eine Dichtung verloren haben solltest, reicht schon eine kleine Mail an uns, in der du uns schreibst, wo du wohnst und was du brauchst und wir schicken dir das gewünschte Ersatzteil zu. Und das, solange du willst!

Durch unser Upcycling kannst du nicht nur deine Edelstahl Trinkflasche, sondern auch die ECOtanka Verschlüsse über viele Jahr hinweg nutzen und vermeidest so durchgehend unnötigen Müll.

Müll bleibt einfach Müll, auch wenn es nur ein Verschluss ist, der durch ein fehlendes Ersatzteil unbrauchbar wäre, da sind wir konsequent. Und letztendlich schont jeder Müll, der vermieden werden kann, die Umwelt, spart knappe Ressourcen und entlastet den Lebensraum von Mensch und Tier. Wenn man das global betrachtet, wären das Berge an Müll, die wir vermeiden können, indem wir dir einfach die Ersatzteile zusenden. Denn wir sind der Meinung, dass der beste Müll der ist, der gar nicht erste entsteht:

Keep it simple: take a tanka: A bottle for life.

Der traurige tägliche Begleiter – Trinkflaschen aus Plastik

Wie wichtig und vor allem wie präsent dieses Thema der Mehrweg Trinkflaschen ist, denke ich mir jeden Samstagmorgen, wenn ich meine Wochenendeinkäufe im Discounter meines Vertrauens erledige. Schon direkt nach dem Betreten verfalle ich ins Staunen: Eine ewig lange Schlange von Menschen vor den Pfandautomaten.

Aus überdurchschnittlich großen Taschen mit Henkeln werden Plastikflaschen und genommen und wie selbstverständlich in die Öffnung für die Flaschenrückgabe gegeben.

Aber weißt du, was passiert, sobald eine dieser Plastikflaschen im dunklen Schlund des Automaten landet? Aus der Flasche wird die Luft entlassen, dann wird sie gepresst und komprimiert, um auf den Transport vorbereitet zu werden. Und am Ende landet die Flasche vielleicht in deinem neuen Fleecepullover oder als Bestandteil einer anderen PET Flasche.

Das Leben einer Wasserflasche aus Plastik

Aber, wie kam es eigentlich zu diesem Schicksal der Wasserflasche aus Plastik?

Irgendwo auf dieser Welt steht ein Fabrikgebäude, das gebaut werden musste, damit aus einer tiefgelegenen Quelle Wasser gepumpt werden kann. Dann wiederum gibt es noch eine – am besten noch weit entfernte – Fabrik, in der die benötigten Plastikflaschen produziert und mit Banderolen versehen oder bedruckt werden. In der ersten Fabrik werden sie dann mit den unterschiedlichen Wassersorten gefüllt – still, medium oder sprudelig. Erst nachdem diese dann in verschiedene Verpackungseinheiten gebündelt wurden, werden sie an Supermärkte oder Verteilungslager geliefert, abgeladen und dem Kunden schlussendlich zum Verkauf angeboten. Wäre ja schön, wenn das alles so einfach und reibungslos wäre, wie es so vielleicht klingt. Tatsächlich unterliegen die Plastikflaschen auf ihrer langen Reise aber Temperaturschwankungen und unterschiedlichen Lichteinflüssen. Du hast dich auch schonmal gefragt, warum sogar industriell abgefülltes Wasser ein Mindesthaltbarkeitsdatum hat? Nun ja, Wasser ist ein lebendiges Lebensmittel und reagiert permanent mit seiner Umwelt. Das ist an sich natürlich gut, denn Wasser verändert sich nun einmal stetig und ist lebensnotwendig – immerhin besteht unser Körper zu 75% aus Wasser.  Im Falle einer Wasserflasche reagiert das Wasser dann mit der Verpackung und ist das nun einmal das Plastik aus der Flasche.

Aber genug von der Geschichte der Wasserflasche aus Plastik und zurück zu unserem Einkauf am Samstagmorgen.

Vielleicht ist ja genau dieses abgefüllte Wasser in Plastikflaschen in unserem Einkaufswagen gelandet. Anschließend wird das Auto mit den Einkäufen vollgeladen, im stockenden Stadtverkehr geht es mit dem Auto wieder nachhause, wo das Auto ausgeladen und die Einkäufe eingeräumt werden. Zur Erfrischung gibt es erstmal ein Glas des gerade gekauften Wassers. Du erkennst dich wieder?

Plastikflaschen im Detail – Die katastrophale Ökobilanz

Hast du dich denn auch schon gefragt, was das mit unserem „Wasserfußabdruck“ macht? WWF nutzt diesen als Grundlage zur Beurteilung von nachhaltigen Produkten. Dieser Fußabdruck wird daran gemessen, wieviel Wasser für die PET-Flasche benötigt wird, bis diese bei uns im Haushalt landet, zuzüglich dem Energieaufwand, den verwendeten Rohstoffen und möglichen Chemikalien. Mittlerweile gibt es eigentlich schon zu jedem Produkt Studien über dessen Energieeffizient und den Wasserfusßabdruck – der Begriff Ökobilanz sagt die bestimmt etwas?

Jetzt wird es spannend. Wusstest du, dass nur ungefähr 10% aller Trinkflaschen aus Plastik recycelt werden? Der Großteil landet leider noch immer in den Meeren und Flüssen dieser Welt und säumen unsere Wege in der Natur. So werden die Plastikflaschen im wahrsten Sinne des Wortes eine unangenehme Hinterlassenschaft, mit der noch die nächsten Generationen beschäftigt sein werden… Denn selbst mit 100 Jahren ist es nicht getan: Eine PET-Trinkflasche benötigt unfassbare 450 Jahre, bis sie endgültig von unserer Erde verschwunden ist. Und während dieser langen Zeit gibt sie immer weiter Bestandteile an die Umgebung ab.

Nun zur guten Nachricht: Wir können diesen Teufelskreislauf ganz einfach durchbrechen. Wie? Indem wir uns für Mehrweg entscheiden!

Mit den nachhaltigen Alternativen von ECOtanka Plastikflaschen den Kampf ansagen

Und genau das machen wir von ECOtanka, denn wir bieten dir in unserem Sortiment Edelstahl Trinkflaschen, Edelstahlbecher oder Brotdosen aus Edelstahl. Die halten nicht nur um einiges länger als Plastikdosen, sondern leisten auch noch einen aktiven Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll!

Hier siehst du, wie schön und vielseitig unsere Edelstahlprodukte aussehen:

Produkte aus Edelstahl

Sei auch du dabei und hilf dabei, unseren Planeten zu schützen, indem du Mehrweg Produkte aus Edelstahl nutzt.

Hast du dich schon entschieden? Welche ECOtanka Edelstahlflasche ist deine?

Mit uns zusammen kannst auch du ganz einfach einen aktiven Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll leisten. Für dich, für unsere Umwelt und für die nächsten Generationen. Nur dadurch, dass du dich bewusst für die Trinkflasche aus Edelstahl oder die Edelstahl Lunchbox und gegen die Alternative aus Plastik entscheidest.

Egal wann und wo, unsere Edelstahl lunchBOX oder der Edelstahl Trinkbecher sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken:

Edelstahl Lunchbox mit BrotTrinkbecher aus Edelstahl

Nachhaltigkeit beginnt im ganz Kleinen. Nachhaltigkeit macht Spaß und gibt uns nicht nur ein gutes Gefühl, sondern schont ganz nebenbei auch noch unseren Geldbeutel! Für uns ist es doch eigentlich nur ein ganz kleiner Schritt. Aber damit können wir so viel für uns, unsere Zukunft und unseren Planeten bewirken.

Wie bereits am Anfang gesagt: Es liegt an uns. Wir können die Welt zu einem besseren Ort machen, aber dafür müssen wir anfangen. Und das nicht irgendwann, sondern jetzt! Immer weiter, mit kleinen Schritten, so dass wir uns wohlfühlen und gemeinsam nachhaltig sind.

Wir von ECOtanka stehen für genau diese Einstellung und hoffen, dass wir dich mit unserer Begeisterung zum Thema Nachhaltigkeit anstecken konnten.

Hast du Lust, mit uns gemeinsam den grünen Weg zu gehen? Im Wasser-aktuell Shop findest du garantiert die passende Edelstahl Trinkflasche für deinen nachhaltigen Weg.

Wir wünschen dir ganz liebe Grüße aus Düsseldorf

Deine Claudia und das Team von ECOtanka